Ein Tag bei den Sterntalern

Die Kinder werden zwischen 08:00 Uhr und 08:30 Uhr gebracht. Die Eltern bringen etwas Zeit mit, damit die Kinder in Ruhe ankommen und sich von Mama oder Papa verabschieden können. Es ist von Kind zu Kind sehr unterschiedlich, wieviel Zeit es für den Abschied braucht. Die Kinder beschäftigt sich individuell oder helfen mit, das Frühstück vorzubereiten.

Um 08:40 Uhr beginnt der Tag offiziell mit dem Morgenkreis (ohne Eltern) und einem Begrüßungslied: Alle kleinen und großen Sterntaler haben ein eigenes Tiersymbol. Damit besprechen wir, wer da ist, oder warum jemand fehlt.

Ab ca. 08:50 Uhr gibt es dann ein gemeinsames Frühstück.

Wenn ihr gerne mal später kommen möchtet, könnt ihr wieder ab 09:30 Uhr, nach dem Frühstück, euer Kind bringen. Bitte sagt uns dann kurz Bescheid.

Nach dem Frühstück geht es meistens nach draußen. Wir spielen im Garten in der Sandkiste oder üben mit den Dreirädern. Wenn es regnet, sind wir in unseren Räumen aktiv. Wir spielen in unserem Bällebad oder mit den Puppenwagen, wir malen und singen. Das macht Spaß! Bis zum Mittagessen gibt es viel zu erleben. Wenn wir einmal traurig sind, nehmen sich die Erwachsenen Zeit, um uns zu trösten und auf den Schoß zu nehmen.

Um 11:30 gibt es ein leckeres Mittagessen, das meistens unsere Eltern im Wechsel zubereiten. Nur einmal in der Woche kochen wir bei den Sterntalern selbst. Es gibt immer abwechslungsreiches Essen, denn jeder versucht, seine Vorlieben und seine Kultur einzubringen. Wir lernen, das Besteck zu benutzen und haben auch einen Tischspruch, den wir vor jeder Mahlzeit aufsagen. Keiner muss essen, wenn er nicht möchte.

Nach jedem Mittagessen gehen wir dann gemeinsam Zähne putzen.

Gegen 12:15 machen wir uns fertig zum Mittagsschlaf.

Nach dem Mittagsschlaf trudeln auch schon langsam die Eltern ein und es geht wieder nach Hause. Idealerweise kommen die ELtern bis 14:45 Uhr, damit noch Zeit bleibt, sich mit dem Team auszutauschen.

Ab 15 Uhr ist die Kindergruppe geschlossen.